CFJ - ein kleiner, aber feiner Selbsthilfeverein für Langzeitarbeitslose mit Mehrfachbelastung

Es gibt uns seit drei Jahren. Wir kümmern uns um Langzeitarbeitslose mit Mehrfachbelastung. Eine Zeit lang haben wir auch ein sehr gutes Integrationskonzept für Flüchtlinge auf die Beine gestellt: Deutsche Sprache lernen und handwerkliche Grundfertigkeiten aneignen, stand auf dem Programm. Wir allein haben die Kosten getragen. Nicht einen Euro Kostenübernahme durch staatliche oder kommunale Stellen. Einziger Lohn für unsere Arbeit war die begeisterte Teilnahme und der große Lernerfolg der Flüchtlinge. Später kam noch das Schulterklopfen in Form des mit dreitausend Euro dotierten "Niederbayerischen Integrationspreises 2015" hinzu. Ein Tropfen auf den heißen Stein.

Die staatliche und kommunale Unterstützung, die wir bis vor kurzem erfahren haben, ist nicht der Rede wert. Dabei entlasten wir die öffentlichen Kassen nicht unerheblich. Wären da nicht die vielen, vielen Gönner in Firmen und Privathaushalten gewesen, hätten wir unseren Vereinszweck nicht erfüllen können. Wir hätten weder mittellosen Menschen in ihrer Not helfen, noch unser funktionierendes Eingliederungskonzept umsetzen können. Danke deshalb an alle Spender!

Wir sind stolz auf unsere Projekte wie "Schneider Ibrahim" oder die "Röhrenradio-Werkstatt" und natürlich ganz besonders auf den Erfolg bei der Schaffung von mittlerweile vier Vollzeitarbeitsplätzen für Menschen, die sich in unserem Verein beruflich qualifiziert haben und bestimmt in naher Zukunft fit für den ersten Arbeitsmarkt sind.


Paul Rammelmeyr
1.Vorsitzender