Was ist los in Deutschland?

Die etablierten Parteien verlieren immer mehr an Boden. Ob es die immer größer werdende Kluft zwischen armen und reichen Menschen ist? Oder ist es die Tatsache, dass die Kluft zwischen Parteien und Bürgern schon zu groß ist? Wer als kleiner Verein auf Hilfe der Politik angewiesen ist, hat schon verloren. Die bürokratischen Hürden für Zuschüsse sind so hoch, dass es nur noch die eh mit sattem Kapital ausgestatteten, großen Wohlfahrtsverbände schaffen, sie problemlos zu überwinden. Investitionen mit Zuschüssen von 85 Prozent sind keine Seltenheit. Die kleinen, meist ehrenamtlich strukturierten Sozialvereine bleiben auf der Strecke. Wo bleibt da der Wille der Politik zur unbürokratischen Hilfe und Anerkennung der beachtlichen Leistung dieser Einrichtungen?

CFJ Chance für Jeden FRG e.V.